Team

Das Projektteam setzt sich aus wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und einer Projektassistenz des Instituts für Sozialpädagogische Forschung Mainz gGmbH (ism) zusammen.

Herr, Stephanie

Ausbildung: 

  • M.A. in Ethnologie, Politikwissenschaft und Geographie

Arbeitsschwerpunkte:

  • Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge
  • Migration und Integration
  • Interkulturelle Öffnung

Publikationen:

  • Brinks, Sabrina; Reckhaus, Stephanie (2017): Jugendsozialarbeit und junge Geflüchtete: Anforderungen und Chancen im Handlungsfeld Jugendwohnen. In: DREIZEHN - Zeitschrift für Jugendsozialarbeit, Nr. 17, S. 15-21.
  • Reckhaus, Stephanie; Moos, Marion (2016): Übergangsgestaltung und Unterstützungsoptionen für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge - Wissenswertes für die Kinder- und Jugendhilfe
  • Reckhaus, Stephanie (2014): Sicherheitssektorreform und Gender in der Türkei. Perspektiven lokaler Frauenorganisationen. Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft.

Kontakt:

  • Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz
    gemeinnützige GmbH (ism gGmbH)
    Flachsmarktstraße 9
    55116 Mainz
    Tel.: +49 (0) 6131/240 41 - 20
    E-Mail: stephanie.herr(at)ism-mz(.)de

Hund, Sabrina

Ausbildung: 

  • M.A. Erziehungswissenschaft, Schwerpunkt Sozialpädagogik

Arbeitsschwerpunkte:

  • Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge
  • Kooperation Jugendhilfe und Schule
  • Jugendarbeit

Publikationen:

  • Döbrich, Anna; Hund, Sabrina (2022):  Junge Geflüchtete und Leaving Care: Übergänge gestalten, Wohnungslosigkeit vermeiden. Ein Werkbuch mit Ideen aus Forschung und Praxis. Mainz
  • Brinks, Sabrina; Hensen, Gregor (2021): Sonderpädagogische Schulformen in der Kinder- und Jugendhilfe - eine explorative Annäherung zur Situation von Heimschulen. In: Kliche, H; Täubig, V. (Hrsg.): Schulen der Heimerziehung zwischen Exklusion und Inklusion. Weinheim und Basel: Beltz Juventa, S. 66 -82. 
  • Brinks, Sabrina/Dittmann, Eva/Müller, Heinz (Hrsg.) 2017: Handbuch unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. IGfH-Reihe Grundsatzfragen Nr. 53. Walhalla-Verlag.
  • Brinks, Sabrina; Reckhaus, Stephanie (2017): Jugendsozialarbeit und junge Geflüchtete: Anforderungen und Chancen im Handlungsfeld Jugendwohnen. In: DREIZEHN - Zeitschrift für Jugendsozialarbeit, Nr. 17, S. 15-21.
  • Brinks, Sabrina/Dittmann, Eva: Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in der Heimerziehung. In: Forum Erziehungshilfen. Jahrgang 22 – Heft 2/2016, S. 113-116.
  • Brinks, Sabrina/Dittmann, Eva: Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge – Rahmenbedingungen, Zuständigkeiten und Trends in der Kinder- und Jugendhilfe. In: Hagen, Björn (Hrsg.) (2016): Beiträge zu Theorie und Praxis der Jugendhilfe 13. Basiswissen: (Un)begleitete minderjährige Flüchtlinge. Rechtsgrundlagen – Konzepte – Erfahrungen. Dähre: SchöneworthVerlag, S. 46 – 58.
  • Brinks, Sabrina/Dittmann, Eva: Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe. Aktuelle Entwicklungen und Anforderungen. In: Kinder- und Jugendschutz in Wissenschaft und Praxis (KJug). Jahrgang 61 – Heft 3/2016, S. 93- 98.
  • Brinks, Sabrina/Dittmann, Eva: Fachliche sozialpädagogische Standards im Umgang mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen. In: Fischer, Jörg/Graßhoff, Gunther (Hrsg.) (2016): Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. In erster Linie Kinder und Jugendliche. Sozialmagazin, 1. Sonderband 2016. Weinheim und Basel: Beltz Juventa, S. 44 – 57.
  • Brinks, Sabrina/Dittmann, E./Müller, H.: Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in der Kinder- und Jugendhilfe – aktuelle Entwicklungen. In: Zeitschrift für Jugendkriminalrecht und Jugendhilfe. Jahrgang 26 - Heft 3/2015, S. 281-285
  • Brinks, Sabrina/Müller, Heinz (2015): Jugendhilfe-Schule: Mehr als eine Kooperationsbeziehung?! In: Dialog Erziehungshilfe Ausgabe 2, S. 54-59.
  • Brinks, Sabrina/Dittmann, Eva/Müller, Heinz: Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge: Was wissen wir und wie ist die Kinder- und Jugendhilfe aufgestellt?. In: Migration und Soziale Arbeit. Jahrgang 36/2014, Heft 4. S. 300-306
  • Brinks, Sabrina/Grossart, Anne (2014): Bericht zur Evaluation des Praxistags in Rheinland-Pfalz aus Perspektive der Schülerinnen und Schüler. Mainz.
  • Brinks, Sabrina/Müller, Heinz (2014): Grundschulsozialarbeit in der Stadt Mainz – Eine Evaluation (hrsg. von der Stadt Mainz)
  • Maykus, Stephan/Brinks, Sabrina/Kasper, Lisa (2013): Kinder- und Jugendhilfe gestalten. Ganztagschule als Impuls für kommunale Praxisentwicklungen. Stuttgart 2013 (hrsg. vom KVJS-Landesjugendamt Baden-Württemberg)
  • Maykus, Stephan/Dellbrügge, Virginia/Kasper, Lisa/Brinks, Sabrina (2012): Auswirkungen des Ausbaus der Ganztagsschule auf die Arbeitsweise und Strukturen der Kinder- und Jugendhilfe in Baden-Württemberg. Materialband 3 : Ergebnisse der Befragung von freien Trägern sowie der Stadt- und Gemeindejugendreferenten. Osnabrück/Münster 2012
  • Maykus, Stephan/Dellbrügge, Virginia/Kasper, Lisa/Brinks, Sabrina (2012): Auswirkungen des Ausbaus der Ganztagsschule auf die Arbeitsweise und Strukturen der Kinder- und Jugendhilfe in Baden-Württemberg. Materialband 4: Ergebnisse der qualitativen Analyse von Stadt- und Kreisjugendämtern. Osnabrück/Münster 2012
  • Brinks, Sabrina/Dellbrügge, Virginia/Kasper, Lisa/Maykus, Stephan (2012): Welche Auswirkungen haben Ganztagsschulen auf die Kinder- und Jugendhilfe? Erste Forschungsbefunde am Beispiel von Baden-Württemberg. In: Institut für soziale Arbeit e.V. (Hrsg.): Jahrbuch zur sozialen Arbeit 2012. Münster 2013, S. 140-154

Kontakt:

  • Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz
    gemeinnützige GmbH (ism gGmbH)
    Flachsmarktstraße 9
    55116 Mainz
    Tel.: +49 (0) 6131/240 41 - 40
    E-Mail: sabrina.hund(at)ism-mz(.)de

Metzdorf-Scheithauer, Anika

Ausbildung:

  • M.A. Soziale Arbeit, Schwerpunkt Integration und Bildung

Arbeitsschwerpunkte:

  • Junge unbegleitete Menschen mit Fluchtgeschichte
  • Kinder- und Jugendarbeit
  • Pflegekinderhilfe

Publukationen:

  • Metzdorf-Scheithauer, Anika & Rinnert, Kerstin (2022): Praxisbericht: Migrantennetzwerke und Pflegekinderhilfe: Ein neues Kooperationsfeld. https://kompetenzzentrum-pflegekinder.de/
  • Eva Dittmann, Anika Metzdorf-Scheithauer (2021):Beteiligung von Kindern und Jugendlichen im Kontext von Schulbegleitung.
    In: Dialog Erziehungshilfe. Ausgabe 2/2021.
  • Hannah Bonewitz, Anika Metzdorf-Scheithauer, Prof. Dr. Rebecca Schmolke (2021) Leaving Care: Junge Menschen mit Fluchtgeschichte zwischen Eigenverantwortung und Unterstützungsbedarfen Publiziert in: Das Jugendamt (JAmt) Heft 10/2021. Zeitschrift für Jugendhilfe und Familienrecht. 
  • Anika Metzdorf-Scheithauer, Heinz Müller (2021): Anregungs- und Beschwerdemöglichkeiten in der Pflegekinderhilfe. Ausgangslage, Anforderungen und Ansatzpunkte.
  • Sabrina Brinks, Anika Metzdorf (2021): Migration in der Pflegekinderhilfe. Eine Handreichung mit Anregungen für die Praxis.
  • Anika Metzdorf, Rebecca Schmolke (2020): Integrations- und Teilhabechancen junger Menschen mit Fluchtgeschichte durch Jugendarbeit fördern. In: Unsere Jugend. Die Zeitschrift für Studium und Praxis der Sozialpädagogik. Ausgabe 10/2020
  • Bonewitz, Hannah, Metzdorf, Anika, Schmolke, Rebecca (2020): Junge Menschen mit Fluchtgeschichte in den Hilfen zur Erziehung:
    Die Expertise ist als Druckversion kostenfrei erwerbbar unter info[at]servicestelle-junge-gefluechtete.de 
  • Metzdorf, Anika; Schmolke, Rebecca (Mitarbeit Eva Stengel) (2020): Wir geht nur gemeinsam. Junge Geflüchtete in den Angeboten der Jugendarbeit – eine Arbeitshilfe für die Praxis. Mainz.
  • Metzdorf, Anika (u.a.) 2018: Qualifizierte Kooperation von Jugendhilfe und Schule: Eine Arbeitshilfe für die Praxis, Überarbeitete Neuauflage.

Kontakt:

  • Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz
    gemeinnützige GmbH (ism gGmbH)
    Flachsmarktstraße 9
    55116 Mainz
    Tel.: +49 (0) 6131/240 41 - 37
    E-Mail: anika.metzdorf(at)ism-mz(.)de

Menzel, Britta, Dr. phil.

Ausbildung:

  • M.A. in Volkskunde/Europäische Ethnologie, Psychologie und Religionswissenschaft

Zusatzqualifikation:

  • Dr. phil. (Erziehungswissenschaft)

Arbeitsschwerpunkte:

  • Kinder von psychisch- und suchterkrankten Eltern
  • Familien und junge Geflüchtete aus der Ukraine
  • Junge unbegleitete Menschen mit Fluchtgeschichte

Publikationen:

  • Scholz, A. & Menzel, B. (2023). Zentralisierte Aufnahmeverfahren als Lösung? Frühe Bildung und Zugangssteuerung als kommunales Handlungsfeld in Deutschland, Kanada und Schweden. In Brüggemann, C., Hermstein, C. & Nikolai, R. (Hrsg.), Bildungskommunen. Bedeutung und Wandel kommunaler Politik und Verwaltung im Bildungswesen (S.53-71). Weinheim, Basel: Beltz Juventa.
  • Scholz, A., Lochner, S. & Menzel, B. (2023). Hindernisse auf dem Weg zum Kita-Platz. Wie Kommunen den Kita Zugang für benachteiligte Familien verbessern können, zeigt eine international vergleichende Studie. DJI impulse. Das Forschungsmagazin des Deutschen Jugendinstituts 130/131, 29-34.
  • Menzel, B. (2022). Forschen mit Kindern. Forschungsethische Implikationen zur Bedeutung von Eltern für die qualitative Forschungspraxis. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 42(4) S. 382-398.
  • Menzel, B. & Scholz, A. (2022). Frühkindliche Bildung und soziale Ungleichheit. Die lokale Steuerung des Zugangs im internationalen Vergleich. Weinheim, Basel: Beltz Juventa.
  • Kämpfe, K., Menzel, B. & Eunicke, N. (2022). Kinder als Gegenspieler*innen – Widerständiges Handeln von Kindern in Gruppendiskussionen. In Joos, M. & Alberth, L. (Hrsg.), Forschungsethik in der Kindheitsforschung. Weinheim, Basel: Beltz Juventa.
  • Menzel, B. (2022). Kinderperspektiven auf institutionalisierte Elterngespräche in Kindertageseinrichtungen. Zeitschrift für Grundschulforschung, 15(1), 31-45.
  • Kämpfe, K. & Menzel, B. (2021). Primary School in Relation to Kindergarten. In: Bloch, B., Kuhn, M., Schulz, M., Smidt, W. & Stenger, U. (Hrsg.), Early Childhood Education in Germany. Exploring Historical Developments and Theoretical Issues (S. 176-193). London: Routledge.
  • Menzel, B. (2021). Die Akteurschaft von Kindern in Tür- und Angelgesprächen. Ergebnisse einer ethnographischen Studie im frühpädagogischen Setting. Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, 16(1), 95–111.
  • Menzel, B. & Scholz, A. (2021). (Un)gleiche Zugänge zu frühkindlichen Bildungs- und Betreuungsangeboten? Ergebnisse zur Bedeutung kommunaler Steuerung aus qualitativen Fallstudien in Deutschland, Kanada und Schweden. Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, 16(1), 57–74.
  • Menzel, B. & Bischoff-Pabst, S. (2020). „Da steht man ja vor Windmühlen, ne?“ Perspektiven von Grundschullehrkräften auf Bildungsungleichheit. In: Betz, T./Bischoff-Pabst, S./de Moll, F. (Hrsg.), Leitbilder „guter“ Kindheit und ungleiches Kinderleben (S. 273-290). Weinheim, Basel: Beltz Juventa.
  • Betz, T., Bischoff-Pabst, S., Eunicke, N. & Menzel, B. (2019). Kinder zwischen Chancen und Barrieren. Zusammenarbeit zwischen Kita und Familie: Perspektiven und Herausforderungen. Forschungsbericht 1. Gütersloh: Bertelsmann Stiftung.
  • Betz, T., Bischoff-Pabst, S., Eunicke, N. & Menzel, B. (2019). Kinder zwischen Chancen und Barrieren. Zum Verhältnis von Schule und Familie aus Sicht von Kindern: ihre Perspektiven, ihre Positionen. Forschungsbericht 2. Gütersloh: Bertelsmann Stiftung.
  • Schäfer, B. & Eberhart, J. (2017). Qualitätsverbesserung durch Qualitätsmonitoring? Perspektiven pädagogischer Fachkräfte. In Klinkhammer, N., Schäfer, B., Harring, D. & Gwinner, A. (Hrsg.), Qualitätsmonitoring in der frühkindlichen Bildung und Betreuung. Ansätze und Erfahrungen ausgewählter Länder (S. 191-218). München: DJI.
  • Schäfer, B. & Eberhart, J. (2017). Does monitoring Quality in Early Childhood Education and Care contribute to Quality improvement? The staff’s perspective. In Klinkhammer, N., Schäfer, B., Harring, D. & Gwinner, A. (Hrsg.), Monitoring Quality in Early Childhood Education and Care. Approaches and experiences from selected countries (S. 134-153). München: DJI.
  • Klinkhammer, N. & Schäfer, B. (2017). Monitoring als Qualitätsgarant? Auswertungen der Länderberichte und Anknüpfungspunkte für Deutschland. In Klinkhammer, N., Schäfer, B., Harring, D. & Gwinner, A. (Hrsg.), Qualitätsmonitoring in der frühkindlichen Bildung und Betreuung. Ansätze und Erfahrungen ausgewählter Länder (S. 279-311). München: DJI.
  • Klinkhammer, N. & Schäfer, B. (2017). Monitoring as a guarantee of Quality? Evaluation of national reports and interesting aspects for Germany. In Klinkhammer, N., Schäfer, B., Harring, D. & Gwinner, A. (Hrsg.), Monitoring Quality in Early Childhood Education and Care. Approaches and experiences from selected countries (S. 201-229). München: DJI.
  • Schäfer, B. (2016). Kindliches Wohlbefinden in flexiblen, erweiterten Betreuungsarrangements sichern. KiTa aktuell NRW, 25, 80-82.
  • Schäfer, B. (2015). Das Wohlbefinden von Kindern und flexible, erweiterte Betreuungsangebote: Ein Spannungsverhältnis? Erfahrungen und Erkenntnisse aus der internationalen Forschung. Arbeitspapier. München: DJI.

Kontakt:

  • Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz
    gemeinnützige GmbH (ism gGmbH)
    Flachsmarktstraße 9
    55116 Mainz
    Tel.: +49 (0) 6131/240 41 - 41
    E-Mail: britta.menzel(at)ism-mz(.)de

Ritter, Elke

Arbeitsbereich: 

  • Verwaltung, Sekretariat

Kontakt:

  • Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz
    gemeinnützige GmbH (ism gGmbH)
    Flachsmarktstraße 9
    55116 Mainz
    Tel.: +49 (0)6131/240 41 - 10
    E-Mail: elke.ritter(at)ism-mz(.)de